Schweizer Triumph im Championat von Donaueschingen

Donaueschingen (ots) – Der Sieg im Championat von Donaueschingen ging in die Schweiz: EM-Teilnehmer Pius Schwizer sicherte sich den Championatserfolg vor einer Rekordkulisse im Schlosspark. Dem Springreiter gelang der Erfolg mit dem neun Jahre alten niederländischen Wallach Verdi III, einem Sohn des von Österreichs Hugo Simon erfolgreich gerittenen Hors La Loi II. In 41,28 fehlerfreien Sekunden hatte der braune Wallach den „Job“ zügig erledigt und bescherte Besitzer Max Hauri aus der Schweiz damit ein Preisgeld von 6.400 Euro.
Schwizer durfte sich zudem über die große Begeisterung tausender Zuschauer freuen, die dem Eidgenossen den Triumph gönnten und sich zudem offensichtlich über ein super-spannendes Championat freuten. Ganz dicht hinter Schwizer kamen mit Katrin Eckermann (Münster) und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) zwei junge deutsche Reiter ins Ziel, die immer häufiger und immer wieder für Schlagzeilen sorgen. Eckermann ist gerade mal 21 Jahre alt, war Mannschafts-Europameisterin der Jungen Reiter 2010 und hat in den vergangenen Wochen einen Riesensprung nach vorn in der Rolex FEI Weltrangliste der Springreiter um 179 Plätze auf Rang 245 gemacht. Beim CHI Donaueschingen sauste die auf dem Gut Berl beheimatete gebürtige Rheinländerin mit Lolita H auf den zweiten Rang. Nur Sekundenbruchteile langsamer war Philipp Weishaupt, 26 Jahre alter Deutscher Meister von 2009 mit der elf Jahre alten Stakkato-Tochter Souvenir.
Während es auf dem sattgrünen Rasen im Stadion um das Championat von Donaueschingen und ein Ticket ins Finale der Masters League in Frankfurt ging, kurvten im fürstlichen Schlosspark Pony-Vierspänner und Großpferde-Vierspänner durch kniffelige Hindernisse und sorgten für helle Begeisterung. Das CAI im Rahmen des internationalen Reitturniers in Donaueschingen ist das letzte große Outdoor-Event vor dem Beginn der Weltcup-Saison im Oktober. Die Marathonfahrt geriet auch diesmal zum Highlight und lockte Rekord-Zuschauerzahlen. Georg von Stein aus Modautal und Dieter Höfs aus Weil bei den Ponys waren die Top-Fahrer des Tages mit sicheren Siegen in dieser Teilprüfung. Von Stein sitzt arrivierte internationale Konkurrenz im Nacken mit den beiden Ex-Weltmeistern Ulrich Werner (Schweiz) und Tomas Eriksson (Schweden).
Die Weltcup-Dritte des Jahres 2011, Ulla Salzgeber, hat im Dressurstadion mit ihrem „Herzi“ den Grand Prix de Dressage und damit die Qualifikation zum Meggle Preis am Sonntag in Donaueschingen gewonnen. Im zum Bersten gefüllten Dressurstadion beim CHI Donaueschingen eroberte die Bayerin Rang eins mit 76,19 Prozent auf Herzruf`s Erbe. Gleich auf dem zweiten Rang folgte ein Promi-Duo des internationalen Dressursports mit der dreimaligen Olympiasiegerin Anky van Grunsven (Niederlande) und dem mittlerweile 17 Jahre alten Hannoveraner Salinero, mit dem van Grunsven zwei ihrer drei Goldemedaillen bei Olympia gewann. Platz drei ging an Uta Gräf (Kirchheimbolanden) und den Holsteiner Le Noir, ein Paar, dass bereits im Nachwuchspferde Grand Prix (FN) nachhaltig auf sich aufmerksam machte. Insgesamt 17 Starter zählte der Grand Prix de Dressage und die Entscheidung darüber, wer in Dortmund beim Finale der internationalen Dressurserie Meggle Champions dabei ist, fällt am Sonntag in Donaueschingen ab 09.30 Uhr im Meggle Preis – Grand Prix Special. Die drei besten Teilnehmer „lösen“ die Fahrkarte zum mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Finale von Meggle Champions.
Ergebnisübersicht CHI Donaueschingen
Marathon, Gelände- und Streckenfahrt Kl.S Vierspänner Pferde: 1. Georg von Stein (Modautal) 75,41 Punkte, 2. Werner Ulrich (Schweiz) 78,71, 3. Tomas Eriksson (Schweden) 79,70, 4. Rainer Duen (Thüle) 79,74, 5. Max Dangel (Vechta) 82,46, 6. Josef Zeitler (Landstetten) 83,05.
Marathon, Gelände- und Streckenfahrt Kl. S, Vierspänner Ponys: 1. Dieter Höfs (Weil) 70,10, 2. Daniel Coenen (Geilenkirchen) 73,73, 3. Wilhelm Tischer (Neu-Isenburg) 75,00, 4. Karl-Heinz Wanstrath (Alfhausen) 77,21, 5. Florian Wißdorf (Rommerskirchen) 80,21, 6. Reiner Ochs (Bruchköbel) 83,51
Preis der Stadt Donaueschingen Int. Zeitspringprüfung : 1. Tim Rieskamp-Goedeking (RFV Westerkappeln-Velpe-Lotte), Royale’s son, 66.90 sec; 2. Ann-Kathrin Helmig (Ländl.ZRFV Seppenrade e.V.), Sisi, 68.33; 3. Pius Schwizer (Schweiz), AD Cintrica Bormes, 68.46; 4. Adrian Schmid (Schweiz), Faible Lafayette, 69.82; 5. Johannes Ehning (ZRFV Borken e.V.), Dimball VH Scheefkasteel, 70.37; 6. Sarah Nagel-Tornau (Ländl.RV Attendorn-Repetal e.V), Baquita, 70.63 Championat der Stadt Donaueschingen präsentiert von Schwarzwaldhof – aus Liebe zum Genuss Qualifikation zum MASTERS LEAGUE Finale: 1. Pius Schwizer (Schweiz), Verdi III, 0 SP/41.28 sec; 2. Katrin Eckermann (RV Kranenburg u.U.e.V.), Lolita H, 0/42.20; 3. Philipp Weishaupt (ZRFV Riesenbeck e.V.), Souvenir, 0/42.22; 4. Werner Muff (Schweiz), Kiamon, 0/42.76; 5. Beat Mändli (Schweiz), Colore, 0/43.40; 6. Tobias Meyer (RV Augsburg-West), Lucrate D’eau Grenou, 0/43.73
Preis der Freunde und Förderer Qualifikation für Prfg. Nr. 7 Int. Gruppen-Springprüfung mit Siegerrunde : 1. Janika Sprunger (Schweiz), Jl’s Komparse, 0 SP/41.40 sec; 1. Tobias Meyer (RV Augsburg-West), Aluta, 0 SP/41.40 sec; 3. Lars Nieberg (RV Wäldershausen 1990), Quiletta du Domaine, 0/41.78; 4. Roger Yves Bost (Frankreich), Castle Forbes Vivaldo, 0/42.75; 5. Lauren Hough (USA), Casadora, 0/43.56; 6. Bernardo Alves (Brasilien), Kingly du Reverdy, 4/42.49
Preis von Klaus Fritsching ESCON Spring Club Large Tour Int. Springprüfung: 1. Alexis Champion (Frankreich), Ubris, 0 SP/67.66 sec; 2. Mario Walter (RSG Ostalb), Quita de la Rosa, 0/68.97; 3. Ricarda Tippkötter (RFV Lobberich 1926 e.V.), Aska, 0/75.19; 4. Flaminia Straumann (Schweiz), Double O Seven II, 0/77.19; 5. Jenni Dahlman (Finnland), Maximus, 0/79.04; 6. Maddalena Bianchi (Italien), Troica van Overis, 0/82.44
Preis der Straub-Verpackungen GmbH ESCON Spring Club Small Tour Int. Zwei-Phasen-Springprüfung: 1. Luca Panerai (Italien), Varmisch, 0 SP/31.73 sec; 2. Carl-Philipp Ritter (RSG Barbarossa Kaiserslautern), Quintessenz, 0/34.45; 3. Carola Lehner (Österreich), Reagan, 4/24.78; 4. Leonie Krieg (RFV Donaueschingen e.V.), A l’Amour, 4/27.06; 5. Marilena Schuhmacher (RSG Schravelsche Heide e.V.), Lavazza, 4/44.40
Int. Dressurprüfung – Große Tour Ehrenpreis von einer Förderin des Dressursports, Grand Prix de Dressage: 1. Ulla Salzgeber (RTG Obere Mühle e.V.), Herzruf’s Erbe, 1790.5 Punkte; 2. Anky van Grunsven (Niederlande ), Salinero, 1760.5; 3. Uta Gräf (RFV Weisenheim am Sand e.V.), Le Noir, 1705.0; 4. Susanne Lebek (RV Bissingen e.V.), Potomac, 1690.0; 5. Kristina Sprehe (RUFG Falkenberg e.V.), Desperados, 1676.5; 6. Christoph Koschel (RSC Osnabrücker Land e.V.), Franziskus, 1638.0 Dressurprüfung Kl. M für Junioren: 1. Annabel Ebner (RC Riedheim), Well-Done, 762.0 Punkte; 2. Tara Annabelle Plewa (RFV Rheinzabern e.V.), Rero, 748.0; 2. Anna Widmann (RV Balingen e.V.), Rubina, 748.0; 4. Hannah Schilling (RFV Wald-Michelbach e.V.), Winston, 723.0; 5. Julia Ellwanger (RC Mosbach), Dela, 721.0; 6. Vivien Niemann (RRV Walldorf), Sil Jander, 719.0
Preis der Binder GmbH Dressurprüfung Kl. S für Junge Reiter: 1. Sarah Erlbeck (RSC Ratisbona e.V.), Schlossherr, 796.0 Punkte; 2. Mandy-Julia Mansmann (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e.), Edward Louis B, 773.0; 3. Jan Herrmann (RV Heldenbergen e.V.1990), A special delight, 758.0; 4. Jasmin Büttner (Stall Eiben Münchberg e.V.), Meg Ryan, 746.0; 5. Valeska Hauptmann (RV Obere Mühle Allensbach e.V.), Sagenhaft, 724.0; 5. Stephanie Krüger (RFV Leonberg), First Moment, 724.0
Preis der SICK STEGMANN GmbH Mann.-Dressurprüfung Kl A Kür für Vereinsmannschaften: 1. RV Obere Mühle (RV Obere Mühle Allensbach e.V.), Team 2, Wertnote 8.5; 2. RV Wiesental-Steinen (RV Wiesental), Team 3, 7.6; 3. RFV Schwenningen (RFV Schwenningen), Team 5, 7.1; 4. RC Bodenseereiter (RC Bodenseereiter), Team 1, 7.0; 4. RFV Donaueschingen (RFV Donaueschingen e.V.), Team 4, 7.0
Originaltext: Escon Marketing GmbH Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/73667 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_73667.rss2
Pressekontakt: ESCON-MARKETING GMBH i. A. Niklas Droste Europa-Allee 12 49685 Emstek
Telefon: 0 44 73 / 9411 – 140 Telefax: 0 44 73 / 9411 – 149
E-Mail: presse@escon-marketing.de http://www.escon-marketing.de
Amtsgericht Oldenburg, HRB 15 2002; Geschäftsführer: Dr. Kaspar Funke, Markus Imbusch

Kommentieren ist momentan nicht möglich.