Zentralbanken statten Banken mit Extra-Dollars aus

In einer gemeinsamen Aktion wollen die führenden Zentralbanken der Welt Kreditinstitute mit Geld versorgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe entschieden, in Koordination mit den Zentralbanken aus den USA, Großbritannien, Japan und der Schweiz in den kommenden drei Monaten Banken drei Mal zu einem festen Zinssatz mit Dollars auszustatten, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt am Main mit. Nach der Ankündigung stiegen die Aktienkurse der europäischen Banken deutlich an. Die Kurse kletterten zum Teil um mehr als sechs Prozent nach oben.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.